oppanta

Problem: Haupt-Hypothese: Bauprojekte überschreiten durchschnittlich das Terminziel mit 20 % und das Budgetziel mit bis zu 80 %

Teil-Hypothese: Konflikte unter den Projektbeteiligten sind eine Ursache für das Verfehlen der Termin- und Budgetziele.

Dies liegt unter anderem daran, dass die verschiedenen Verpflichtungen die oft komplexen Verträge und die sich daraus ergebenden Verpflichtungen nicht verstehen, Vertragsfehler zu spät erkannt und/oder die Verträge unsachgemäß unterliegen.

Lösung: Wir glauben daran, dass die aktuellen Probleme in Bauprojekten durch tatsächliche Kollaboration in einem Unternehmens-Konsortium gelöst werden können.

Mission: Wir bauen Vertrauen auf. Vertrauen und Transparenz, für eine für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit bei Bauprojekten

Produkt: Dank einer intelligenten Kombination aus Mehrparteienverträgen und Smart Contracts, ermöglichen wir eine partnerschaftliche Projektabwicklung, deren Ziel es ist, Bauprojekte in dem vereinbarten Zeit- und Budgetrahmen abzuschließen, ohne dabei die Qualität und Nachhaltigkeit aus den Augen zu verlieren.


Urban Scale Timber

Problem: Projektentwicklung, besonders in öffentlich ausgeschriebenen Verfahren, ist v.a. aufgrund der Vielzahl der Marktteilnehmer ein hoch komplexer Gesamtprozess. Obwohl Deutschland im Bereich Vorfabrikation und Holzbau aus Technologieperspektive an der Weltspitze mitwirken könnte, fehlt es an klaren Produktionsketten und skalierbaren Anwendungskonzepten.

Lösung: Beim Umgang mit zunehmenden Wohnungsengpässen in stetig wachsenden Städten stellt Bauen mit Holz (u.a. als CO2-Senke) eine klimaverträgliche Option für die Stadtentwicklung der Zukunft dar.

Produkt: Urban Scale Timber ist ein von Grund auf digital gedachtes, adaptives Projektentwicklungs- framework und hat das Ziel bezahlbare, nachhaltige und sozialverträgliche Gebäude aus Holz im urbanen Maßstab zu schaffen. Der Prozess wird anders als bisher üblich als Produkt betrachtet und somit technologie gestützt skalierbar gemacht.

Das Ergebnis sind innovative Wohngebäude nach höchsten architektonischen Ansprüchen und mit optimaler Raumnutzung.Die Entstehung einer inklusiven Gesellschaft, mindestens auf Ebene des Gebäudes und der unmittelbaren Nachbarschaft, wird von Anfang an durch eine ganzheitliche Durchmischung gefördert.


Roomdo

Problem: Bauherren, die mit der Planung ihrer Renovierung mangels fachlicher Expertise und Erfahrung sind überfordert. Das beinhaltet drei Kernbestandteile:

Gestalterische Planung: Bauherren fällt es schwer ihre Bedürfnisse in einen Entwurf zu übersetzen.

Visualisierung: Vielen Bauherren mangelt es an einer konkreten Vorstellung vom veränderten Raum, wodurch sie Schwierigkeiten haben ihre favorisierte Umbauvariante zu identifizieren.

Technische Planung: Bauherren wissen nicht welche Umbauvarianten technisch möglich sind und was für die Umsetzung zu beauftragen ist. Das macht eine umfangreiche Beratung durch Handwerker erst erforderlich und führt zu Unsicherheit und möglichen Missverständnissen bei der Beauftragung .

Lösung: Menschen zu ermöglichen, Teil der Gebäuderevolution zu werden. Dafür wollen sie Modernisierungen von Gebäuden vereinfachen.

Mission: safe energy simply

Produkt: Roomdo fungiert als digitaler Modernisierungsmanager für Privatpersonen, Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Auf diese Weise ermittelt roomdo die günstigsten Modernisierungsmaßnahmen, gibt eine Preisindikation für diese Maßnahmen und identifiziert anwendbare Fördermittel. Zusätzlich können Kunden ihre Modernisierung über roomdo finanzieren und erhalten Zugang zu Handwerkern. Durch die vollständig digitale Bereitstellung dieses Dienstes werden kundenspezifische Informationen jederzeit und innerhalb von nur 15 Minuten bereitgestellt.


VePa - Let's Rethink Parking!

Problem: Stellplatzverordnungen über erforderliche Mindestparkkapazitäten müssen eingehalten werden und gleichzeitig wird der zur Verfügung stehende Platz immer knapper.

Lösung: Vertikale Parktower sind die nachhaltigste flächeneffizienteste und flexibelste Parkinfrastruktur für Städte, Institutionen, Unternehmen und Bauträger. Zusätzlich können wir den Mobilitätswandel hin zu emissionsfreier Mobilität in Städten vereinfachen und das Leben in Städten lebenswerter gestalten.

Mission: Let's Rethink Parking!

Produkt: Mit unserem VePa Tower schaffen wir bis zu 12 Parkplätze und benötigen dabei nur die Fläche von 2 bestehenden Stellplätzen am Boden (entspricht ca. 40 m2).


Urban Woods

Problem: Fehlende grüne Infrastruktur in urbanen Gebieten zur Kühlung von Hitzeinseln

Lösung: Grüne Verdichtung und die Einbindung von grüner Infrastruktur in bestehende Strukturen zur Reduktion von Hitzeinseln in der Form von Tiny Forests.

Tiny Forests sind die Kühlungszellen und zukünftigen Stadtoasen von urbane Regionen und leisten wichtige Ökosystemleistungen, die ihre Umgebung mit Kühlung, Luftfilterung und Biodiversitäts-Hotspots versorgen. Dabei verfolgen wir einen sozial-ökologischen Ansatz und binden Anwohner:innen durch Beteiligung und Partizipation in den Planungsprozess mit ein. 

Mission: Urban Woods – Green Your Grey, improve urban life and climate

Produkt: Urban Woods erstellt sozial-ökologischen Konzepte für urbane Wälder und leistet einen wichtigen Beitrag bei der Erstellung von Hitzemanagementplänen für urbane Regionen. Dabei nutzen wir Geodaten zur Lokalisierung von Hitzeinseln und nutzen Ergebnisse von Bodenanalysen und Umfragen zur Erstellung von ganzheitlichen Konzepten. Hierfür nutzen wir uns wissenschaftliches Know-How und binden aktuelle Forschungsergebnisse in unsere Planung mit ein.


plan4better

Problem: Nachhaltigen Gestaltung unserer Städte und Regionen

Lösung: Durch die Bereitstellung von faktenbasierten Analysen helfen wir dabei, den Fuß- und Radverkehr effizienter zu planen, sowie Nachbarschaften besser zu vernetzen und lebenswerter zu gestalten.

Mission: Städte und Regionen nachhaltig planen

Produkt: Durch die Fusion von Stadt- und Verkehrsplanung ermöglichen wir die Entwicklung lebenswerter Räume und nachhaltiger Mobilität.

Wir bieten mit GOAT eine Planungssoftware, die es erlaubt mit Hilfe von Erreichbarkeitsanalysen mühelos den Ist-Zustand zu analysieren und neue Konzepte und Vorhaben, wie den Bau neuer Infrastruktur oder Einrichtungen (z.B. Kindergarten, Bikesharing Station) zu bewerten.

 


TUM Boring – Innovation in Tunneling e.V.

TUM Boring – Innovation in Tunneling e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Mobilität der Zukunft mitzugestalten. Um diesem Ziel näher zu kommen, wollen sie die schnellste Tunnelbohrmaschine (TBM) der Welt bauen und stellen gemeinsam mit der Technischen Universität München ein studentisches Team für Elon Musks Not-a-Boring Competition. https://tum-boring.com/de/